Zirkusprojekt Dobbelino

 

Manege frei im Zirkus Dobbelino für die Neckarschüler


Wir haben tolle Schultage hinter uns: vom 10. bis 15. Juli 2017 fand an unserer Neckarschule Aldingen eine Zirkusprojektwoche statt. Von den zehn Zirkusgruppen Akrobaten, Trampolinartisten, Rola-Bola-Artisten, Fakire, Tellerdreher, Seiltänzer, Trapezartisten, Kugelläufer, Poi-Swinger und Jongleure konnte man sich drei auswählen und einer davon wurde man schon Wochen vorher zugeteilt. Aufgrund der großen Anzahl der Kinder gab es die einzelnen Zirkusgruppen zweimal – A und B - und diese durften am Ende jeweils in zwei Vorstellungen auftreten. Von Montag bis Freitag hatten wir jeden Tag zwei Stunden Training mit den Zirkustrainern. Einige Gruppen durften von Anfang an im Zirkuszelt trainieren, die anderen haben ihre Kunststücke in der Sporthalle einstudiert. In der restlichen Zeit bis zum Schulende gab es täglich ein Projekt bei einem Lehrer. Es wurde gebastelt, gespielt oder gesungen. Wir konnten sogar bei einer Lehrerin einen Film über den Alltag einer Zirkusfamilie anschauen. Das fanden wir richtig interessant. Durch die Lehrerprojekte ist unser Schulhaus jetzt mit selbstgebastelten schönen Plakaten vom Zirkus Dobbelino geschmückt. Am Freitag fanden dann um 15.00 Uhr und um 17.00 Uhr die ersten Vorstellungen der zwei Gruppen statt.  Obwohl alle Kinder totales Lampenfieber hatten, waren die Shows ein großer Erfolg. Bei jeder Gruppe gab es etwas Besonderes: die Trampolinartisten sprangen über Feuer, die Tellerdreher drehten schwungvoll ihre Teller, und die Akrobaten schafften es in wenigen Minuten, mehr als drei Pyramiden aufzubauen. Die Kugelläufer liefen auf Gymnastikbällen, die Fakire strichen sich Feuer über die Hand, die Rola-Bola Artisten konnten sogar auf zwei Brettern die Balance halten, die Seiltänzer machten tolle Kunststücke auf dem Seil und die Poi-Swinger ließen im Dunkeln die Lichter kreisen. Das sah wunderschön aus. Die Jongleure hatten ebenfalls ein besonderes Talent und die Trapezartisten beeindruckten alle mit ihrem wundervollen Auftritt, indem sie durch die Luft schwangen. Alle Gruppen erhielten einen ohrenbetäubenden Applaus und freuten sich schon auf die nächsten beiden Vorstellungen am Samstag. Zum Schluss sangen alle noch das Lied der Neckarschule mit dem Titel: „Alle zusammen“. Wir glauben, dass alle Kinder den Zirkusprofis Roman, Toffee, Frako und Mathilde sehr dankbar sind. Denn sie haben uns alle glücklich gemacht und uns das alles ermöglicht (zusammen mit den Lehrern und dem Förderverein natürlich J ).

Geschrieben von Emily Beck und Charlotte Köpf aus der Klasse 4c

 

Herzlichen Dank an

  • Herrn OB Schönberger und Herrn Müller vom Gebäudemanagement der Stadt Remseck am Neckar, u.a. für die Möglichkeit, das Zirkuszelt auf einem städtischen Grundstück aufzustellen.
  • die Freiwillige Feuerwehr Remseck, die uns während der Projektwoche ein Starkstromaggregat für Beleuchtung und Musik im Zirkuszelt zur  Verfügung stellte.
  • Herrn Huber vom Bauhof, Herrn M. Leutenecker und Herrn Singvogel von der Freiwilligen Feuerwehr für die unproblematische Hilfe am Aufbautag bzw. während der Projektwoche.
  • unsere Hausmeister Herrn Junge und Herrn Ruhnke für die tatkräftige Unterstützung  
  • die vielen engagierten Elternhelfer/innen, die vom Auf- und Abbau des Zeltes bis zur Begleitung der Gruppen und Mithilfe bei den Trainings ständig im Einsatz waren.        
  • den Förderverein der Neckarschule, der die Teilnahmegebühr in Höhe von 15,-- € für jedes Kind sowie weitere Kosten übernommen hat. 
  • Frau Höß (Projektleitung, Organisation) und Frau Raiser (Einteilung der Gruppen) für den reibungslosen Ablauf des Projekts.
  • das Kollegium der Neckarschule für die begleitenden Zirkusprojekte und den Einsatz während der gesamten Projektwoche.
  • die Zirkuspädagogen des Kinderkulturzirkus Dobbelino für fünf wunderbare, erlebnisreiche Zirkustage.
  • alle Kinder der Neckarschule, die während der Woche mit großer Begeisterung trainierten und vier spannende Vorstellungen präsentierten.

Ihr seid einfach KLASSE!!!  

Dorothee Döttling

Neckarschule

( 17. Juli 2017 )